My Image
My Image
My Image
Verein für Christliche Kunst
in München e.V.

Verein für Christliche Kunst in München e.V.

 
My Image
Edition 2018

2018 gibt der Verein einmalig eine Edition mit jeweils sechs eigens dafür entworfenen Originalgrafiken sowie einer Fotografiein einer Auflage von 50 Exemplaren und 5 e.a. heraus. Jedes Blatt ist nummeriert und signiert. Die Arbeiten vertreten die wesentlichen Gattungen kirchlicher Kunst: Architektur, Bildhauerei, Malerei, Glasmalerei, Fotografie, Vasa Sacra und Paramentik. Es wurden Künstlerinnen und Künstler gebeten, die in jüngster Zeit bereits ein Projekt in der Erzdiözese München und Freising umgesetzt hatten. Diese Aufgabe war für die meisten eine große Herausforderung, mussten sie sich doch von ihrem vertrauten Medium lösen. Sie haben sich darauf eingelassen und dabei neue Seiten an sich entdeckt.

Zu jeder Mappe wird das aktuelle Jahrbuch des Vereins, Band XXVIII, 2018 mitgeliefert, das Gespräche von Wilhelm Warning mit den Künstlern wiedergibt und Fotos aus den Ateliers zeigt.

Die Mappe kann in der Geschäftsstelle erworben werden.

Preis für Mitglieder            900 Euro
Preis für Nichtmitglieder  1.200 Euro
Der „Verein Ausstellungshaus für christliche Kunst“ in München hat durch seine großzügige Förderung das Projekt erst ermöglicht. Dafür danken wir sehr herzlich.

Mit dem Gewinn werden weitere Kunstwerke durch den Verein für Christliche Kunst in München gefördert.


Die Architekten Florian Heim und Markus O. Kuntscher ließen sich von ihrer noch nicht realisierten Planung für eine neue Kapelle im ehemaligen Kapellenkranz von Herzog Wilhelm V. in Oberschleißheim inspirieren. Ihre in einer Vielzahl von Grautönen abgestufte Lithografie spielt mit Hell und Dunkel und erzeugt den Eindruck erstaunlicher Räumlichkeit in der Fläche.

My Image

Architektur

Florian Heim und
Markus O. Kuntscher:
"Korbinian" 2017


Lithografie
auf BFK Rives 250g
42,1 x 29,9cm


Für die Bildhauerin Elke Härtel spielt die Auseinandersetzung mit der Zeit eine große Rolle. Sowohl bei der Maria Immaculata für Attel wie bei ihrem aktuellen Auftrag einer Augustinusfigur für eine Archivolte im Hauptportal von St. Martin in Landshut war es eine große Herausforderung, alte Bildthemen mit langer Tradition neu und gegenwärtig zu interpretieren.

My Image

Bildhauerei

Elke Härtel:
"Nimm Lies", 2018

Auqua-Tinta Radierung
auf Zerkall Alt Meißen 270g
42 x 29,7cm


Im Gegensatz dazu lehnt der Maler Hubertus Reichert jeden thematischen Hinweis ab. Für den Abschiedsraum im Deutschen Herzzentrum in München gestaltete er eine meditative, abstrakte Farbmalerei, die für Empfindungen und Gedanken des Betrachters offen steht. (s.a. Jahrbuch XXVII 2016). Sein Siebdruck für die Edition ist ebenfalls ein eigenständiger kleiner Farbraum.

My Image

Malerei
Hubertus Reichert: O.T. 2017
Siebdruck auf Offset Old Mill Bianco 300 g 42 x 29,6cm


Für Jerry Zeniuk waren seine Glasfenster für die kleine alte St.-Georgs-Kirche in Hebertshausen bei Dachau Ausgangspunkt für eine Lithografie mit sechs Farbkreisen. Sie erinnern an Butzenscheiben, ihre kreidige Umrandung deutet Lebendigkeit einfallenden Lichts an.

My Image

Glasmalerei

Jerry Zeniuk:
O.T. 2017

Lithografie
auf BFK Rives 250g
42 x 30cm


Das Diözesanmuseum Freising hat die Fotografie einer Morgenmesse in einer brasilianischen Barockkirche von Michael Wesely angekauft, die mit einem Abzug ebenfalls Eingang in die Edition fand. In einer für ihn typischen Langezeitbelichtung (44 Minuten) hat Wesely den Ablauf des gesamten Gottesdienstes eingefangen, nicht einen von ihm subjektiv gewählten Augenblick.

My Image

Fotografie

Jerry Michael Wesely:
"Igreja Matriz"
Nossa Senhora Do Pilar,
Oura Preto(7.04-7.48 Uhr, 26.7.2012) 2012
Druck 2017

C-Print auf Kodak Premier 850g
35,2 x 30,8 x 0,15 cm


Die Gold- und Silberschmiedin Juliane Schölß hat ihre Arbeit an einem Vortragekreuz für die neue Pfarrkirche in Poing in einen tiefen, asymmetrischen Prägedruck in Papier umgesetzt.

My Image

Vasa Sacra

Juliane Schölß:
o. T. 2017

Prägedruck auf Hahnemühle
Echt-Bütten 350 g
42 x 32,5 cm


Für St. Nikolaus in Neuried bei München webte Maja Vogl vier auf den lichten Raum abgestimmte Messgewänder in leuchtenden Farben. Ihr Beitrag für die Edition bildet einen Textilentwurf ab, der noch in der alten Technik der Wicklungen entstanden ist und dank des Siebdrucks eine Vorstellung der textilen Struktur zu vermitteln vermag.

My Image

Paramentik

Maja Vogl:
o. T. 2018

Siebdruck auf Hahnemühle
Alt Delft 300 g
42,3 x 30 cm

Im Flyer finden Sie alle Blätter und die wichtigsten Informationen.

Cookies helfen uns, bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.